Diese Seite drucken
25.07.2018

DM XCO in Sankt Ingbert/Saarland

geschrieben von

Focus RAPIRO Racing entsandte eine kleine schlagkräftige Equipe zur Deutschen Meisterschaft ins Saarland.
Mit Felix Fritzsch, Niklas Werner, Janik Koßack, Lennart Voege, dem CoTeam-Fahrer Jan Toenhake und Olaf Nützsche als Betreuer gings es gen Süd/Westen.
Das Team erreichte mehr als achtbare Resultate, leider stürzte Felix im Elite-Rennen so heftig, das er das Rennen aufgrund einer ausgekugelten Schulter abbrechen musste.
Lesst was Lennart und Janik berichten:

Lennart Voege schreibt:
Deutsche Meisterschaft St. Ingbert, ein Rennen welches noch lange in meiner Erinnerung bleiben wird. Seit Wochen habe ich mich auf dieses Rennen vorbereitet und alles gegeben um beim Saisonhöhepunkt fit zu sein. Mein Ziel war die Top 15 zu erreichen, und evtl noch 1-2 Plätze nach vorne zu fahren☺. Von Ranglisten Platz 17 startete ich ins Rennen und merkte schon in der Startloop, das heut was gehen würde. Schnell war die Top Ten erreicht und dann galt es nur noch die Position zu halten. Aber es ging noch mehr! Bis in die letzte Runde konnte ich auf Platz 6! vorfahren. Leider ließ meine Konzentration in der letzten halben Runde nach, dadurch verlor ich noch 2 Plätze durch einen Fahrfehler??‍♂. Somit kam ich überglücklich auf Platz 8 ins Ziel?. Mit einer Top Ten Platzierung hab ich wirklich nicht gerechnet.?.

Ich danke allen die mich dabei unterstützt haben und teilweise einen großen Aufwand betrieben habe

 

Janik Koßack schreibt:
Am Wochenende war die Deutsche Meisterschaft MTB in Sankt Ingbert. Ich war guter Dinge, dass es ein gutes Rennen wird, da ich mich ziemlich gut darauf vorbereitet hatte. Am Start war alles perfekt, es war mein bester Start seit Ewigkeiten. Ich bin aus der zweiten Reihe gestartet und am Ende das Startberges lag ich auf Platz 3. Es war alles gut und meine Beine waren perfekt. Doch schon nach dem zweiten Anstieg bekam ich wieder Schulterschmerzen und dazu noch Seitenstechen. So verlor ich den Anschluss zur Spitze. Nach 2 Runden von 5 dachte ich, es ist alles wieder gut. Ich konnte wieder drauftreten, doch schon am nächsten Berg kamen das Seitenstechen zurück. Ich fiel bis auf Platz 10 zurück. Ich bin absolut nicht zufrieden mit dem Rennen, doch ich gratuliere Leon für den Titel, ebenfalls Moritz und Lars. Genauso Glückwunsch an Lennart Voege, saustarkes Rennen von dir.


Gelesen 401 mal

Medien

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk